Der Neustadt-Anzeiger

Die Stadtteilzeitung "Neustadt-Anzeiger" ist mit einer Auflage von 6.000 Stück eines der weitreichendsten und nachhaltigsten Informationsmedien des Stadtteils.

Die Stadtteilzeitung ist Informations- und Partizipationsmedium zugleich, da sie nicht nur dem Gewerbeverein als Forum dient, sondern auch Bürger/innen die Möglichkeit zum Verfassen von Artikeln gibt. Die Redaktion besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern.

Im Mittelpunkt stehen Themen rund um die Neustadt, die Gewerbe, Bildung, Kunst und Kultur, Sport, Kirche oder Stadtentwicklung betreffen. Ein Download ist unter www.mainz-neustadt.de möglich. Die Herausgabe erfolgt in Kooperation von Gewerbeverein Mainz-Neustadt e.V. und dem Quartiermanagement. Die Zeitung erscheint in der Regel alle drei Monate und ist kostenlos erhältlich.

Neue Redaktionsmitglieder gesucht!
Für die Redaktion des Neustadt-Anzeigers suchen wir engagierte Mitstreiter(innen), die ein Händchen für gute Texte haben und ihre Nase gern in die Angelegenheiten der Neustadt stecken (würden). Gewerbe, Bildung, Kunst und Kultur, Kneipen, Sport, Vereinsleben, kirchliche Nachrichten, interkulturelle Verständigung, Stadtentwicklung... die Neustadt bietet ein breites Spektrum an interessanten Themen, über die es sich zu schreiben lohnt!

Das Redaktionsteam trifft sich ca. dreimal im Quartal und bringt vier Ausgaben im Jahr heraus. Alle Mitglieder recherchieren und schreiben ehrenamtlich. Das Redaktionsteam trifft sich montags um 19:30 Uhr entweder wegen Corona online oder im Stadtteilbüro Soziale Stadt, Sömmerringstraße 35.
Die aktuellen Termine werden auf Nachfrage mitgeteilt.
Wer erst mal schnuppern möchte, erhält gerne die Möglichkeit dazu.
Kontakt: redaktion@mainz-neustadt.de 

In 2020 gibt es wegen Corona Ausgaben im Januar, April, August und Dezember, danach im März 2021.

Hier finden Sie die neueste Ausgabe.