Funktionale und gestalterische Aufwertung der Hauptstraße

Kernthema der städtebaulichen Entwicklung in Mombach war, bereits lange vor Beginn der Sozialen Stadt,die Umgestaltung und Aufwertung der Hauptstraße. So verwundert es nicht, dass ihre Neugestaltung als "das" Leitprojekt in das Integrierte Entwicklungskonzept der Sozialen Stadt in Mombach aufgenommen wurde. Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger, der Mombacher Gewerbeverein, die Ortspolitik, aber auch die städtischen Ämter, entwickelten in zahlreichen Arbeitsgruppentreffen konkrete Ideen, zur Umgestaltung der Hauptstraße, die in ihrem gesamten Verlauf erhebliche funktionale und gestalterische Defizite aufweist, die ihre Bedeutung und Funktion als Stadtteilzentrum schwächen. Um die komplexen Rahmenbedingungen zusammen mit den zahlreichen Ideen zur Aufwertung der Straße in einem Gestaltungsplan erfassen zu können, wurde 2009 eine Planungwerksstatt Hauptstraße ins Leben gerufen.

Planungswerkstatt Hauptstraße

Die Planungswerkstatt Hauptstraße stellte einen kooperativen Planungsprozess dar, in dem drei Büros dazu aufgefordert waren, Konzepte für einen sukzessive umsetzbaren Leitfaden zur imageprägenden Neugestaltung der Hauptstraße, wichtiger arrondierender Plätze sowie Einmündungen in die Seitenstraßen zu erarbeiten. Hierbei waren die Belange der Bürgerbeteiligung 'Sozialen Stadt' besonders zu berücksichtigen.

Im ersten Werkstatttermin stellten die Büros den Beteiligten aus Politik, Verwaltung, Bürgerinnen und Bürgern, Gewerbetreibenden und externen Gutachten eine Analyse des Istzustandens der Hauptstraße sowie erste Leitkonzepte zur Verkehrsführung, Parkierung und Gestaltung vor. Nach anschließender intensiver Diskussion waren die Büros aufgefordert ihre Konzepte weiterzuentwickeln und den Beteiligten im Rahmen eines 2. Werkstatttermins erneut vorzustellen. Am Ende dieser Veranstaltung sprach sich ein Auswahlgremium für das funktionale und verkehrsplanerische Leitkonzept des Büros Stete Planung aus.

Dokumentationen zur 1. und 2. Planungswerkstatt finden Sie hier:

1. Planungswerkstatt

2. Planungswerkstatt

1. Bauabschnitt Hauptstraße / Nerobergstraße

Nach der Planungswerkstatt, beschloss der Bau- und Sanierungsausschuss der Stadt Mainz 2010, den Abschnitt Nerobergstraße aufgrund seiner Vorbildwirkung in allen funktionalen und gestalterischen Bereichen als ersten Bauabschnitt festzulegen. Ziel der Maßnahme war, durch die Veränderung der Verkehrsführung an dieser Stelle in erheblichem Maß zu einer Entschärfung, der damals bestehenden unübersichtlichen und daher potentiell gefährlichen Verkehrssituation für Fußgänger, speziell Kinder und ältere Menschen, beizutragen. Erreicht wurde dies durch Neustrukturierung des Platzes sowie die Verlegung der Nerobergstraße in Höhe der Einmündung Hauptstraße. Zudem wurde dem Wunsch der Kinderpartizipation Rechnung getragen und ein öffenticher Spielplatz errichte, der von den Kindern der Kita Hauptstraße und der Kita Nepi, die beide nur über ein minimales oder gar kein Außengelände verfügen, mitbenutzt werden können.Die Ausstattung der Spielfläche wurde mit den Kindern der angrenzenden Kindertagessstätte „Hauptstraße“ partizipiert Im Dezember 2011 komplettierte das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur die Gesamtkosten für die Umsetzung des ersten Bauabschnittes in Höhe von insgesamt 589.000,00€ (80% Bund-Land + 20% Stadt Mainz).

Im Oktober 2014 erfolgte der Spatenstich. Er symbolisierte nicht nur den Beginn der Arbeiten zur Umgestaltung des ersten Bauabschnitts, sondern auch den Auftakt zur Umgestaltung der Hauptstraße insgesamt.

Nach sieben monatiger Bauzeit konnte der erste Bauabchnitt im Juni 2015 unter großer Beteiligung der Mombacher Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertretern des Landes eingeweiht werden.

 

2. Bauabschnitt Hauptstraße

Der zweite Bauabschnitt zur Aufwertung der Hauptstraße umfasst den Ortseingang von Budenheim kommend und reicht bis zur Schönbergstraße. Die Planung hat alle städtischen Gremien erfolgreich durchlaufen und wurden den Gewerbetreibenden und allen interessierten Mombacherinnen und Mombachern im Rahmen zweier Informationsveranstaltungen vorgestellt. Die Präsentation der Planung finden Sie hier. (Bitte auf das blaue hier klicken). Zur Umsetzung der Maßnahme haben Bund und Land Gelder in Höhe von 1.250.000 € bewilligt.(davon 90% Bund/Land+10% Stadt Mainz).Die Maßnahme findet in Zusammenarbeit mit den Mainzer Stadtwerken statt, die in den einzelnen Abschnitten die Hausanschlüsse für Gas und Wasser erneuern. Dies führt zwar zu einer Verzögerung der Bauzeit, verhindert aber, dass die mittels Sozialer Stadt aufgewertete Straße nach kurzer Zeit erneut aufgerissen werden muss. Wir bitten Sie, in der sicher für alle nicht ganz einfach werdenden Zeit der Bauphase die am 10.10.2016 beginnt, bereits jetzt um Ihr Verständnis, Ihre Geduld und Ihre Unterstützung! Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. Aktuelle Informationen zur Umsetzung der Maßnahme finden sie in der Baustelleninformation.